Tom und der Orient

Das war klar, irgendwann würde sich der Talking Tom 2 im Radiostammtisch bewerben. Die orientalische Prinzessin hat ihn total neugierig gemacht. Deshalb hat er das letzte Treffen protokolliert.

Weiterlesen

Advertisements

Schule im Orient

Schule

Eigene Fotos, aufgenommen in einem Gebäude in Rheinzabern
mit Sammlungen von Geräten aus früherer Zeit. [Helga Schwab]

Memoiren einer arabischen Prinzessin
Hier ein kleiner Einblick über die Schule im Orient. Dazu meine Erfahrungen zur Schule zwischen 1950 und 1970.

Dauer: 7:14

Memoiren einer orientalischen Prinzessin

Emily Ruete (geb. 1844 – gest. 1924) hieß eigentlich Salme, Prinzessin von Oman und Sansibar. Sie ist als Tochter des Sultans auf Sansibar aufgewachsen. Doch dann verliebte sich sich in einen Hamburger Kaufmann und floh aus ihrer Heimat um ihn heiraten zu können. Ihr Glück währte nur kurz. Ihr Mann starb nach drei Ehejahren und sie musste sich mit drei kleinen Kindern durchs Leben schlagen. Als Frau durfte sie im 19. Jahrhundert ihr Erbe nicht selbst verwalten. Die Vermögensverwalter scheinen nicht sehr erfolgreich gewesen zu sein. Jedenfalls gab Emily Arabisch-Unterricht und sie schrieb das Buch: Memoiren einer arabischen Prinzessin.

Wir haben uns jetzt vorgenommen, an einer Art Feature oder Hörspiel zu arbeiten und dieses Blog als Werkstatt zu benutzten. Zu Beginn nimmt sich jede/r von uns ein Kapitel aus den Memoiren vor und liest daraus den Abschnitt vor, der ihr/ihm am besten gefällt. Aber nicht nur das, auch eigene Gedanken fließen in das Audio mit ein. Was hat sich alles geändert, was ist anders in der fremden Kultur, was halte ich von den Ansichten Emilys, welche Assoziationen rufen sie hervor. Das sind so einige Fragen, die beantwortet werden könnten. Unter dem tag „Memoiren“, werden wir diese Audios zusammenfassen und danach in einer zweiten Runde überblegen, wie wir weiter damit umgehen. Viel Spaß also beim Hören!